Archiv für den Monat: Juli 2017

Gold und zweimal Bronze in Rinkerode

Katja Schettler und Quentino

Am vergangenen Sonntag war Katja Schettler im Sattel von Quentino in einer Stil-Springprüfung der Klasse A* auf dem Turnier in Rinkerode nicht zu schlagen: die beiden konnten sich über die Wertnote 8,1 und damit den Sieg in dieser Prüfung freuen.
Auch Elena Bachmann zeigte in der gleichen Prüfung mit ihrer Stute Loulufee eine stilistisch ansprechende Runde, die mit der Wertnote 7,9 und Platz drei belohnt wurde.
Sophia Kuhlenkötter ging mit La Vega ebenfalls in Rinkerode in einem L-Springen an den Start und nahm die weiße Schleife für den dritten Platz mit nach Hause.

 

Elena Bachmann und Katja Schettler

Gold im Westfalenchampionat

Bereits gestern konnte Frank Feldmann anlässlich der Westfalen-Woche in Münster-Handorf tolle Erfolge feiern.

Zunächst ging er in der Geländepferdeprüfung der Klasse A an den Start und belegte dort mit Zauberprinz (WN 8,4) und mit Valentino (WN 8,3) die Plätze vier und fünf.

In der anschließenden Geländepferdeprüfung der Klasse L konnte er sich noch steigern: Mit dem Fuchswallach Valentino (Vitalis x Philipo) aus der Zucht und dem Besitz von August Deitermann aus Greven konnte er die Prüfung mit der Wertnote 8,8 mit deutlichem Abstand für sich entscheiden.
Gleichzeitig wurde Valentino hier als bestes westfälisch gezogenes Pferd Westfalenchampion der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde.

Aber auch Zauberprinz (Hirtentanz x Herzruf) aus der Besitzergemeinschaft Willi Spinne und Wilhelm Gausepohl lief in der Geländepferdeprüfung der Klasse L eine souveräne Runde. Von der Grundnote 7,8 musste er sich nur 0,2 für das Überschreiten der Zeit abziehen lassen und belegte den dritten Platz.

Platzierungen in Greven und Bösensell

Am vergangenen Wochenende war Frank Feldmann erfolgreich auf dem Turnier in Greven und konnte gleich vier Schleifen mit nach Hause nehmen.
In der Geländepferdeprüfung der Klasse A** platzierte er Valentino mit 8,5 an zweiter Stelle, mit Zauberprinz kam er in der gleichen Prüfung mit 8,0 auf Platz acht.
Zauberprinz und Frank konnten auch auf dem Dressurviereck überzeugen und belegten in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L mit 7,2 den sechsten Platz.
Eine 8,0 und damit den siebten Platz gab es außerdem noch für Frank und Valentino in der Geländepferdeprüfung der Klasse L.

Frank Feldmann und Valentino

Die Mehrzahl der Sprakeler Reiter war auf dem parallel stattfindenden Turnier des Reitvereins Bösensell am Start – und das erfolgreich:
Tabea Hennecke auf La Vega AS und Sophia Kuhlenkötter auf Rock’n Rose verpassten durch eine nicht ganz optimale Gertenübergabe nur knapp den Sieg in einer Stafettenspringprüfung der Klasse A** und landeten so auf dem Silberrang.
Den zweiten Platz belegte Sophia Kuhlenkötter außerdem mit La Vega AS in einer 2-Phasen-Springprüfung der Klasse L.
Sabrina Feldmann und Eldorado Dream bekamen eine 8,1 für ihre schöne Runde in einer Stil-Springprüfung der Klasse A* und belegten hier den dritten Platz.
Gina Schöning und Don’t Worry wurden fünfte in einer Dressurprüfung der Klasse L und zehnte in einer Dressurprüfung der Klasse A**. In beiden Prüfungen erhielt das Paar die Wertnote 6,9.

Tabea Hennecke auf La Vega und Sophia Kuhlenkötter auf Rock’n Rose

Erneuter Sieg in einer Wertungsprüfung zum Nachwuchspokal für Tabea Hennecke

Tabea Hennecke war mit ihrer Stute Rock’n Rose auf dem Turnier des Reitvereins Roxel erfolgreich im Springparcours unterwegs. Das Paar belegte in einer Springprüfung der Klasse A** den dritten Platz.

In der Prüfung waren alle Altersklassen startberechtigt, die Junioren ritten zusätzlich um einen Sonderehrenpreis für eine weitere Wertungsprüfung zum Nachwuchspokal der Sparkasse Münsterland-Ost. Als beste Juniorin der Prüfung konnte Tabea diese Wertung gewinnen.

Platzierung in der Elverter Heide

Am ersten Juli-Wochenende startete das Team II nach spontaner Umbesetzung trotzdem erfolgreich mit Debby auf dem Turnier in Elverter Heide.
Ohne Fredi, dafür mit Unterstützung aus Team I belegten Sie mit Tina an der Longe mit einer 5,3 den 7. Platz. Trotz Krankheit und Longenführerwechsel konnten die 8 Starterinnen eine gute Leistung zeigen.

Sieg für Tabea Hennecke / Platzierungen in St. Georg Münster, Senden und Metelen

Am vergangenen Wochenende feierte Tabea Hennecke auf dem Turnier des Vereins St. Georg Münster mit ihrer Stute Rock’n Rose zum dritten Mal den Sieg in einer Wertungsprüfung für den Sparkassen Cup 2017, ausgeschrieben als Springprüfung Klasse A**.

Lara Laurenz wurde in St. Georg Münster mit Bläckys Best fünfte in einer Stilspringprüfung der Klasse A*.

Ebenfalls erfolgreich im Springen war Elena Bachmann. In Senden belegte sie im Sattel von Loulufee mit einer Wertnote von 7,3 den dritten Platz in der Stilspringprüfung der Klasse A*.

Julia Siering startete mit ihrer Stute Delayla auf dem Turnier in Metelen. Das Paar belegte mit 7,6 den dritten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A und mit 7,0 Platz fünf in einer A-Dressur.