Archiv für den Monat: März 2018

Spring- und Geländeplatzierungen in Altenberge und Münster

Am vergangenen Wochenende richtete der Freundeskreis Vielseitigkeitsreiten in Westfalen e.V. ein Turnier mit Hallengeländeprüfungen an der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster aus.
Hier siegte Frank Feldmann mit Zauberprinz souverän im Stil-Geländeritt der Klasse A** mit der Wertnote 8,7. Julia Siering und Valentino belegten außerdem im Geländereiter-WB mit 8,1 den vierten Platz.

Kurzvideo: Frank Feldmann und Zauberprinz

Die Mehrzahl der Sprakeler Reiter war an diesem Wochenende auf dem Turnier des RV Altenberge am Start und sammelte Schleifen im Springsattel.

Raphaele Plesker platzierte Rockhampton auf dem Bronzerang einer Springprüfung der Klasse L, sowie an Platz acht in einer Stil-Springprüfung der Klasse A*. In dieser Prüfung belegten Jennifer Hohnsel und Eldorado Dream bei ihrer ersten gemeinsamen Springprüfung mit der Wertnote 7,8 den vierten Platz.

In der mit 18 Teams außergewöhnlich stark besetzten Mannschafts-Springprüfung der Klasse A* kamen die Sprakeler Amazonen auf den vierten Platz. Es starteten Sophia Kuhlenkötter mit Don‘t Worry (Platz sieben in der Einzelwertung), Tabea Hennecke mit Rock‘n Rose (10. in der Einzelwertung), Elena Bachmann mit Loulufee und Julia Siering mit Escada.

Jugendmannschaft siegt in Altenberge

Unsere Jugendlichen konnten am heutigen Sonntag einen tollen Sieg im Mannschaftsreiterwettbewerb auf dem Dressurturnier des Reitvereins Altenberge feiern.
Von Tabea Hennecke im Unterricht zu Hause vorbereitet und heute von Julia Bünker-Schäfer vorgestellt, zeigten Laura-Maria Lange mit Dancing Dream (WN 7,8), Sophia Gogoll mit Chica (8,0), Ellen Ontrup mit Baghira (7,4), Carla Weßendorf mit Dankeschön (7,1) und Johanna Herbst mit Piccard (6,8) neben guten Einzelleistungen auch eine schönes Gesamtbild, das mit einer 7,5 bewertet wurde – da war der Applaus der vielen mitgereisten Fans mehr als verdient!

Doch nicht nur die jugendlichen Reiter, auch die jungen Pferde zeigten das gute Ergebnis einer erfolgreichen Winterarbeit. So platzierte sich der fünfjährige Laser (v. Levisonn * Pik Labionics) mit Tina Manz an sechster Stelle in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A. In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung kam der ebenfalls fünfjährige Doreano (v. Depeche Mode * Philipo), geritten von Julia Riederer, auf den siebten Platz.

Mitgliederversammlung

Ein Trommelfeuer des Dankes an das Sportamt der Stadt Münster für die Bezuschussung der Hallensanierung war der Höhepunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung auf dem Hof Gausepohl. 1200 qm kontaminierte, also gesundheitsschädigende, Hallen- und Stalldecke waren in den letzten acht Monaten komplett ausgetauscht worden, so dass nunmehr alle Reiterinnen und Reiter, so wie alle Voltigierenden unter optimalen gesunden Bedingungen gefördert werden können und die integrative Aufgabe des Vereins dadurch optimal erfüllt werden kann. Selbst ein Tierschutzexperte lobte das auch für die 24 eingestallten Pferde absolut gesunde Stallklima.
Alle Tagesordnungspunkte konnten in voller Einvernehmlichkeit abgehandelt werden. Mit Dank und Anerkennung an Doris Asselmann für die über zwanzigjährige perfekte Geschäftsführung wurde diese Position einstimmig an Frau Johanna Kuhlenkötter übertragen, die bereits seit acht Monaten kommissarisch in diese Aufgabe eingearbeitet worden war.
Alle Geschäfts- und Kassenberichte zeigten laut der Kassenprüferinnen Sabrina Feldmann und Jutta Mingels-Lodde ausgeglichene Ergebnisse ohne Verschuldungen. Beide Kassenprüferinnen werden ihre Aufgabe auch für das nächste Geschäftsjahr fortführen.
Einen großen Höhepunkt stellte die Ehrung der erfolgreichen Reiterinnen und Reiter, sowie der Voltigierer da. Die erfolreichste Reiterin der Turniersaison 2017 ist Julia Siering mit ihrer Stute Escada vor Tabea Hennecke mit Rock’n Rose und Katja Schettler mit Quentino. Die Vereinsmeisterschaft Voltigieren ging an Frederike Stolze, gefolgt von Paula Thyen und Carolin Sieg.
Mit den zukünftigen Vereinszielen konnte der erste Vorsitzende Franz Jostes die Mitglieder, die eine große Familie bilden, entlassen. Alle werden Hand anlegen, wenn es um die Begrünung rund um die Halle geht, um Pflasterungen, um Paddocks, um die Führanlage, um Hallenbande,  oder eine Sprechfunkanlage – selbst eine 600 Meter lange Rennbahn wäre ein Traum.

Ein riesiger Dank geht an Doris Asselmann für ihre über 20jährige perfekte Geschäftsführung!

Ehrung der erfolgreichsten Turnierteilnehmer Reiten und Voltigieren

Das Vorstandsteam mit der neu gewählten Geschäftsführerin Johanna Kuhlenkötter (3. v. rechts)

Zum Artikel der WN

Mitgliederversammlung

Die Einladungen für die Mitgliederversammlung am 15. März 2018 sind in der letzten Woche verschickt worden.

Da wir auf eine umweltfreundliche papierlose Kommunikation mit unseren Vereinsmitgliedern umstellen, bitten wir alle Mitglieder, die eine Einladung per Post erhalten, aber Zugriff auf ein Mailpostfach haben, uns ihre aktuelle Mailadresse unter rv.muenster.sprakel(at)gmail.com mitzuteilen.

Vielen Dank!

Dressurplatzierungen in Greven

Am vergangenen Wochenenden waren die Sprakeler Reiter trotz der, zumindest am Samstag noch, eisigen Temperaturen auf dem Dressurturnier des Reitvereins Greven am Start.

In der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* stellte Mannschaftsführerin Gina Schöning die Sprakeler Equipe mit Julia Siering auf Escada, Frank Feldmann auf Zauberprinz, Johanna Kuhlenkötter auf Don’t Worry und Tabea Hennecke auf Rock’n Rose vor. Mit ordentlichen Einzelleistungen und einem Gesamteindruck, der mit 7,2 benotet wurde, belegte das Team Platz drei hinter der Mannschaft aus Handorf-Sudmühle und der Grevener Ponymannschaft.



Julia Siering
und Escada platzierten sich mit der Wertnote 7,3 außerdem auf dem vierten Platz der Einzelwertung, Frank Feldmann und Zauberprinz folgten hier mit 7,0 auf dem sechsten Platz.

Frank Feldmann und Zauberprinz waren zuvor bereits in einer Dressurprüfung der Klasse L gestartet und belegten ebenfalls mit der Wertnote 7,0 den vierten Platz. Raphaele Plesker kam mit ihrem Wallach Rockhampton in der gleichen Prüfung auf Platz acht.

Auch Sophia Gogoll und Chica zeigten sich in guter Form. Das Paar belegte in einem Dressurwettbewerb der Klasse E den sechsten Platz.