Archiv für den Monat: Mai 2018

Erfolge in Ascheberg, Nienberge-Schonebeck und Darfeld

Am vergangenen Wochenende führte Katja Schettler im Sattel von Quentino die Ehrenrunde der Stilspringprüfung der Klasse A* auf dem Turnier in Aschenberg mit der Wertnote 7,6 als Siegerin an. Julia Bünker-Schäfer brachte mit ihrer Stute Riccola ebenfalls aus Ascheberg eine grüne Schleife für den sechsten Platz in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A (WN 7,4) mit nach Hause.

Katja Schettler und Quentino

Auf dem Turnier des Nachbarvereins Nienberge-Schonebeck konnte sich Raphaele Plesker gleich drei mal in die Platzierungslisten eintragen. Mit dem Wallach Rockhampton belegte sie den zweiten Platz in der Einzelwertung des Mannschaftsspringen der Klasse A*, Platz vier in der A**-Dressur (WN 7,3) und Platz fünf in der A*-Dressur (WN 7,4).
Im Schonebecker Springparcours fühlten sich auch weitere Sprakeler Amazonen wohl und zeigten erfolgreiche Ritte: Lara Laurenz und Bläckys Best belegten mit der WN 7,7 den neunten Platz in einer Stil-Springprüfung der Klasse A*. Jennifer Hohnsel und Eldorado Dream wurden in einer weiteren Abteilung dieser Prüfung zehnte (WN 7,3).

Jennifer Hohnsel und Eldorado Dream

Im Sattel von Escada belegte Julia Siering den achten Platz in der Einzelwertung des Mannschaftsspringen der Klasse A*. Das Paar war außerdem auf dem Turnier in Darfeld erfolgreich und reihte sich mit der WN 7,5 an sechster Stelle in der Platzierung der Dressurreiterprüfung der Klasse L ein.

Julia Siering und Escada

Stangen strahlen wieder bunt

Mit Blick auf unser anstehendes Turnier am 9. und 10. Juni haben die Jugendlichen des Vereins gestern einigen Stangen einen schönen neuen Anstrich verliehen.
Im Anschluss konnten sich die fleißigen MalerInnen beim gemeinsamen Grillen stärken.

Sieg in Bielefeld, Platzierungen in Havixbeck

Bereits am vergangenen Freitag startete Tina Manz mit ihrem 5jährigen Levisonn-Sohn Laser auf den Holtkämper Dressurtagen in Bielefeld. Das Paar feierte mit der Wertnote 7,6 den Sieg in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L, die gleichzeitig als Qualifikationsprüfung zum LVM-Youngster-Championat ausgeschrieben war.

Tina Manz und Laser

Frank Feldmann brachte drei Schleifen vom Turnier des RV Havixbeck – Hohenholte e.V. mit nach Hause. Im Sattel des KWPN-Wallachs Inspire (5 j., v. Johnson x Painted Black) belegte er mit 8,8 den zweiten Platz in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A und mit 7,7 Platz vier in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L.
Zudem ritt er den ebenfalls 5-jährigen Chin Tonic JB (v. Cosmo-Pilot x Pik Labionics, Züchterin& Besitzerin Julia Bünker-Schäfer) auf den siebten Platz der geschlossenen Springpferdeprüfung der Klasse A**.

Frank Feldmann und Chin Tonic JB

Julia Bünker-Schäfer kam mit ihrer Stute Riccola in einem Zwei-Phasen-A**-Springen fehlerfrei ins Ziel und belegte Rang fünf. Elena Bachmann und Loulufee mussten in einer weiteren Abteulung dieser Prüfung zwar einen Abwurf in der zweiten Phase in Kauf nehmen, platzierten sich aber dennoch auf Rang neun.
Auch Raphaele Plesker und Rockhampton waren erfolgreich in Havixbeck am Start. Das Paar belegte den sechsten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense.

Riccola

Goldenes Wochenende

Das letzte Aprilwochenende lief aus Sprakeler Sicht mehr als erolgreich:

Frank Feldmann und Zauberprinz brachten gleich zweimal die goldene Schleife mit nach Hause: Am Freitag siegte das Paar in Olfen-Vinnum mit der Note 9,0 in einem Stil-Geländeritt der Klasse A*. Am Samstag lief es auf dem Turnier in Telgte-Lauheide in einer Stil-Springprüfung der Klasse L ähnlich gut: hier bedeutete die Note 8,7 den Sieg.

 

Auch Elena Bachmann und Loulufee waren siegreich: Auf dem Turnier des Reitverein Nienberge  entschieden die beiden mit einer schnellen Runde die Springprüfung der Klasse A** für sich. Mit der Wertnote 7,7 platzierte sich das Paar außerdem in einer Stil-Springprüfung der Klasse A* auf dem siebten Rang.

Eine Siegesmeldung gab es auch aus Altenrheine: Sophia Gogoll und ihre Stute Chica waren Teil eines spontan zusammengefundenen gemischten Teams, das den Sieg in einer Mannschafts-Springprüfung der Klasse E feierte.
In der Einzelwertung bekamen Sie außerdem die grüne Schleife für den siebten Platz angesteckt.

Katja Schettler und Quentino waren ebenfalls in Altenrheine am Start und belegten mit der Wertnote 7,9 den fünften Platz in einer Stilspringprüfung der Klasse A*.

Für einen Erfolg im Dressurviereck sorgten Gina Schöning und Don’t Worry. In einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare belegte das Paar den Silberrang auf dem Turnier in Telgte-Lauheide.