Archiv für den Monat: Juli 2018

Erfolgsmeldungen aus Rinkerode

Den heißen Temperaturen am vergangenen Wochenende trotzen Frank Feldmann und Inspire. Das Paar siegte souverän mit der Wertnote 8,3 in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L auf dem Turnier des RV Rinkerode.
Auch Johanna Kuhlenkötter und La Vega sammelten in Rinkerode Schleifen: in der Springprüfung der Klasse L mit steigenden Anforderungen kam das Paar auf den Silberrang und platzierte sich zudem in der Stil-Springprüfung der Klasse L auf Platz sechs.

Sprakeler erfolgreich in Bösensell

Das Turnier des RV Bösensell erwies sich am vergangenen Wochenende als gutes Pflaster für die Sprakeler Aktiven. Im Sattel von Dancing Dream entschied Frank Feldmann mit der WN 7,7 die Dressurprüfung der Klasse L auf Trense für sich. Julia Siering und Delayla platzierten sich in der gleichen Prüfung auf Rang neun. Das Paar belegte zudem den vierten Platz in der Eignungsprüfung der Klasse A. Im Sattel von Escada erreichte Julia Siering in der Stil-Springprüfung Klasse A* die Wertnote 7,9 und damit den zweiten Platz.
Jennifer Hohnsel und Eldorado Dream kamen mit zwei grünen Schleifen für jeweils Rang elf nach Hause. Das Paar war in der Stil-Springprüfung Klasse A* (WN 7,4) und in der Stil-Springprüfung Klasse L (WN 7,2) erfolgreich und platzierte sich somit gleich in der ersten gemeinsamen Springprüfung auf L-Niveau.

Siege in Dülmen, Platzierungen in Roxel

Katharina Wiemann und Cabrinha de Cornado

Am vergangenen Wochenende siegten Katharina Wiemann und ihre Stute Cabrinha de Cornado in der Springpferdeprüfung der Klasse L auf dem Turnier des RV Dülmen. In der Springpferdeprüfung der Klasse A belegte das Paar außerdem den siebten Platz.
Auch Julia Bünker-Schäfer und Riccola waren siegreich im dülmener Springparcours: mit der schnellsten fehlerfreien Runde entschieden sie die Springprüfung der Klasse A** für sich.

Julia Bünker-Schäfer und Riccola

Mit ihrem selbstgezogenen Wallach Chin Tonic JB war Julia Bünker-Schäfer außerdem auf dem Turnier in Roxel in der Eignungsprüfung am Start. Mit der Wertnote 7,5 kam das Paar hier auf den dritten Platz und erlangte die erste gemeinsame Schleife.

Chin Tonic JB

Laura-Maria Lange und ihr Dancing Dream kamen ebenfalls auf dem Turnier des Reit- und Fahrverein Roxel e.V. auf den dritten Platz im Dressur-WB der Klasse E und belegten den achten Rang in der ersten gemeinsamen A-Dressur.
Dancing Dream überzeugte zudem mit Frank Feldmann im Sattel in der Dressurprüfung der Klasse L und belegte hier den dritten Platz (WN 7,5). Delayla und Julia Siering folgten in der gleichen Prüfung mit der Wertnote 7,2 auf Platz sechs.
Der dreijährige Seventh Heaven (v. Sir Donnerhall x Philipo, Z.+B. August Deitermann) verdiente sich bei seinem ersten Turnierstart auch gleich seine erste Schleife. Vorgestellt von Julia Siering 
 belegte er den vierten Platz in der Reitpferdeprüfung.

Seventh Heaven und Julia Siering

Mannschaftssieg in St. Georg Münster, Schleifen in Metelen und Senden

Einen schönen Sieg verbuchten gestern die Sprakeler Reiterinnen, die auf dem Turnier des Reiterverein St. Georg Münster in der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* gestartet waren. Neben guten Einzelnoten wurden Julia Siering mit Escada (WN 8,2), Tabea Hennecke mit Rock‘n Rose (WN 7,5), Johanna Kuhlenkötter mit Don‘t Worry (WN 7,7), Sophia Gogoll mit Chica (WN 7,0) und Mannschaftsführerin Julia Riederer mit einer tollen 8,2 für den Gesamteindruck belohnt.
Julia Siering und Escada kamen außerdem auf den zweiten Platz der Einzelwertung, Johanna Kuhlenkötter und Don‘t Worry belegten hier Platz neun. Wie gewohnt wurden die Mannschaftsreiter von Bettina Kappelhoff trainiert.

Auch Lara Laurenz war mit Bläckys Best in St. Georg Münster erfolgreich: das Paar erreichte den siebten Platz in der Stil-Springprüfung der Klasse A*.

Am Samstag brachte Julia Siering drei Schleifen vom Turnier des Reitverein Metelen e.V. mit nach Hause. In der Dressurprüfung der Klasse L* platzierte sie sich mit Delayla auf dem zweiten Rang (WN 7,5) und mit Escada auf Rang fünf (WN 7,1). Mit Escada belegte Julia zudem den sechsten Platz in der Stil-Springprüfung der Klasse A*.

Tabea Hennecke war mit ihrer Stute Rock‘n Rose am Samstag auf dem Turnier des RV Senden im Springparcours auf Schleifenjagd. Das Paar konnte neben dem dritten Platz in einer 2-Phasen-Springprüfung der Klasse L einen besonderen Erfolg feiern: Rang vier in der Stil-Springprüfung der Klasse M* war für Reiterin und Pferd die erste Platzierung in dieser Klasse.