Archiv für den Monat: September 2019

Rückblick auf ein schönes Reitturnier 2019

Direkt nach unserem Reitturnier vom 21.-22.  September 2019 sind wir todmüde, erschöpft, staubig, verschwitzt, haben schwere Beine und Blasen an den Füßen (der ein oder andere Reiter vielleicht auch am Po), aber vor allem sind wir glücklich über ein so grandioses Turnierwochenende!

Wir sind dankbar für so viele Sponsoren und unermüdliche Helfer, haben viele schöne Ritte gesehen, hatten einen fabelhaften Kürabend bei Flutlicht, haben fairen Sport erlebt, mitgefiebert und gejubelt, uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, über viele Besucher und Teilnehmer gefreut und einfach ein verdammt gutes Wochenende gehabt – und uns gerade schon dabei erwischt Pläne für das Turnier 2020 zu schmieden.

Neben den Arbeitsdiensten im Parcours, als Protokollschreiber, am Einlass, als Kommandogeber oder an Kuchen- und Getränketheke haben unsere ReiterInnen auch noch Zeit gefunden auf unserem Turnier am vergangenen Wochenende selbst zu starten und einige schöne Erfolge feiern können:

Eins der Highlights auf unserem Turnier war sicherlich der Flora-Marmor-Cup, eine Mannschaftsdressurkür unter Flutlicht am Samstagabend.
Unsere Reiter Johanna Kuhlenkötter mit Don‘t Worry, Frank Feldmann mit Dancing Dream, Martina Klieve mit Beyoncé und Julia Siering mit Escada mussten sich mit einem Gesamtergebnis von 24,6 Punkten knapp dem Team des RV Havixbeck – Hohenholte e.V. geschlagen geben, die mit 24,7 Punkten den Sieg mit nach Hause nahmen.
Auch die Teams vom Reit- und Fahrverein Greven e.V., Zucht Reit & Fahrverein St. Hubertus Neuenkirchen e.V. und Reit- und Fahrverein Roxel e.V. zeigten tolle Leistungen, die zu dem schönen Abend beitrugen, der seinen Abschluss bei einem Fässchen Freibier für alle Reiter und Fans fand.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren Flora Marmor- und Naturstein Beteilgungsges. mbH, Rechtsanwältin Anna-Maria Verfürth, Kinder-Hörzentrum im VitalCenter, Vollmer-Kaffee und weitere Pferdefreunde, die uns diesen besonderen Abend ermöglicht haben.

Auch das Quartett, das als Team II in der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A angetreten war, konnte sich den Silberrang sichern.
Julia Siering mit Escada (WN 7,5), Laura-Marie Lange mit Dancing Dream (WN 6,8), Johanna Kuhlenkötter mit Don‘t Worry (WN 7,2) und Marie Bossmann mit Nobels nice Surprise (WN 7,0) wurden mit einer hervorragenden 9,0 für den Gesamteindruck belohnt.

Außerdem gab es einige tolle Einzelerfolge für die Sprakeler zu verzeichnen:

Siege feierten:
Frank Feldmann, L-Dressur auf Trense mit Dancing Dream, WN 7,9
Sophia Kuhlenkötter, A**-Springen mit La Vega AS
Johanna Herbst, A*-Dressur mit Callistano H, WN 7,7
Julia Siering, Dressurpferde A mit Seventh Heaven, WN 8,0
Marie Bossmann, E-Dressur mit Nobels nice Surprise, WN 8,2
Hanne Weßendorf, Reiter-WB mit My little Cookie, WN 7,9
Bettina Kappelhoff, Standard-Spring-WB mit La Vega AS
Luise& Bettina Kappelhoff, kombinierter Reit-WB

Silberne Schleifen gab es für:
Frank Feldmann, L-Dressur auf Kandare mit Dancin Dream, WN 7,7
Carla Weßendorf, E-Stilspringen mit Vivaro, WN 8,1
Luise Kappelhoff, Führzügel-WB mit My little Cookie, WN 7,8
Felicitas Riederer& Julia Siering, kombinierter Reit-WB

Dritte Plätze gingen an:
Johanna Herbst, Einzelwertung Mannschafts-A-Dressur, WN 7,5 und E-Dressur, WN 7,7 beides mit Callistano H
Julia Siering, Einzelwertung Mannschafst-A-Dressur, WN 7,5 und Standard-Spring-WB, beides mit Escada

Über vierte Plätze freuten sich:
Carla Weßendorf, Einzelwertung Mannschafts-A-Dressur mit Vivaro, WN 7,3
Felicitas Riederer, Führzügel-WB mit Escada, WN 7,5

Einen fünften Platz sicherte sich:
Carla Weßendorf, E-Dressur mit Vivaro, WN 7,4

An sechster Stelle platzierte sich:
Frank Feldmann, Stil-Springprüfung Kl. L Weg und Zeit mit Zauberprinz, WN 7,6

und last but not least siebte Plätze für:
Frank Feldmann, Stil-Springprüfung Kl. M mit Zauberprinz, WN 7,7
Florentina Philippa Verfürth, Führzügel-WB mit My little Cookie, WN 7,0

Alle Ergebnisse des Reitturniers 2019

Vorbereitungen für unser Reitturnier laufen auf Hochtouren

An den letzten Wochenenden waren viele Vereinsmitglieder fleißig und haben geputzt, gestrichen, aufgeräumt, gefegt, repariert und aufgebaut.

 Wir freuen uns auf genauso tatkräftige Unterstützung bei den beiden letzten ARbeitseinsätzen vorm Turnier:

Mittwoch, 18. September 2019 und Freitag, 20. September 2019 – jeweils nach Feierabend.

Aufi strahlt in neuem Glanz


Einige fleißige Vereinsmitglieder rund um unserer Renovierungs-und-Dekorations-Direktorinnen Pia und Ise Austrup haben sich unseren Aufenthaltsraum inklusive Vorraum vorgenommen und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. DANKE!

   

Mannschaftssieg in Ladbergen

 Unser Nachwuchs-Dressurteam konnte auf dem Turnier in Ladbergen den Sieg im Mannschafts-Dressur-WB Kl. E feiern!
Trainiert und vorgestellt von Tabea Hennecke starteten hier Carla Weßendorf mit Vivaro (WN 7,5 und Sieg in der Einzelwertung), Sophia Gogoll mit Chica (7,2 & 4. EW), Johanna Herbst mit Callistano H (6,5) und Marie Bossmann mit Nobels nice Surprise (WN 7,1).

Carla Weßendorf und Vivaro platzierten sich bei ihrem ersten gemeinsamen Start in dieser Klasse auf dem neunten Platz der Dressurreiterprüfung Klasse A.

Julia Riederer und Doreano kamen zudem auf den dritten Rang in einer Dressurprüfung der Klasse A*.

Dabei sein ist alles – Finale leider ohne Frank und Philippa WG

Leider hat es für Frank Feldmann und Philippa WG nicht ganz zum Start im Finale beim Bundeschampionat der fünfjährigen Vielseitigkeitspferde gereicht. Dennoch ist Frank zufrieden mit seiner und vor allem der Leistung seiner Stute Philippa WG, die vertrauensvoll und mit Übersicht die anspruchsvollen Aufgaben in den Finalqualifikationen, zwei Geländepferdeprüfungen der Klasse A**, meisterte. Und vielleicht klappt es im nächsten Jahr nochmal mit einem Start bei den sechsjährigen Pferden – wir drücken die Daumen!

Frank Feldmann und Philippa WG starten beim Bundeschampionat

Ab morgen stehen in Warendorf am Gelände des DOKR wieder die jährlichen Bundeschampionate, die deutschen Meisterschaften der jungen Pferde, an. Mit dabei im Wettbewerb um die Medaille des besten deutschen fünfjährigen Vielseitigkeitspferdes ist auch ein Paar aus Sprakel: Frank Feldmann mit Philippa WG.

Für die Qualifikation zum Championat beendete das Paar nicht nur zwei  Geländepferdeprüfungen der Klasse A** mit einer Wertnote von 8,0 und besser, brachte eine Note von mindestens 7,0 ins Ziel einer Geländepferdeprüfung der Klasse L und platzierte sich zudem in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A**. Schon allein die Erfüllung der anspruchsvollen Qualifikationsanforderungen ist ein toller Erfolg – nicht nur für das Paar, sondern natürlich auch für den Züchter der braunen Stute: Wilhelm Gausepohl, ebenfalls Mitglied im RV Münster-Sprakel. Auf seinem Hof wurde Philippa, die zu Hause nur Pippa genannt wird, geboren. Schon Pippas Mutter Cordoba war unter dem Sattel von Frank Feldmann erfolgreich: gemeinsam sammelte das Paar Siege und Platzierungen in der Dressur bis zu Klasse L und im Springen bis zur Klasse M*. Bei der Anpaarung der Stute, die selbst von Cordobes I abstammt, mit dem Hengst Pilothago bewies Wilhelm offensichtlich ein gutes züchterisches Gespür, bei dem Frank mit Sicherheit auch ein Wörtchen mitreden durfte.

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Thiesen-Photo Design

Mannschaftssieg in St. Georg Münster

Am vergangenen Wochenende siegte unser Team in der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* auf dem Turnier des Reitverein St. Georg Münster. Trainiert von Bettina Kappelhoff und vorgestellt von Johanna Kuhlenkötter konnten Frank Feldmann mit Zauberprinz (WN 8,0 und Sieg in der Einzelwertung), Laura-Marie Lange mit Dancing Dream (WN 7,6 und 2. in der EW), Gina Schöning mit Don’t Worry (7,4 und 5. in der EW) und Marie Bossmann mit Nelly mit super Leistungen überzeugen.

  

Frank Feldmann konnte sich noch weitere drei Mal in die Platzierungslisten in Münster eintragen: im Sattel von Dancing Dream siegte er in einer Dressurprüfung der Klasse L. Mit Zauberprinz sprang er auf den vierten Platz einer Stilspringprüfung der Klasse L, sowie auf den fünften Platz einer Stilspringprüfung der Klasse M*.

Auch vom Turnier des RV Darup-Nottuln gab es Erfolgsmeldungen. Julia Riederer und Doreano platzierten sich auf dem vierten RAng einer Dressurprüfung der Klasse A**. Julia Siering erreichte mit Seventh Heaven den siebten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A* und mit Escada den zwölften Pkatz in einer Stilspringprüfung der Klasse A*.