Franz Jostes übernimmt den Vereinsvorsitz

Der Reit- und Fahrverein Münster-Sprakel e.V. hat eine neue Führungsspitze. Franz Jostes tritt die Nachfolge von Birgit Plagemann an, die bei der Mitgliederversammlung Mitte März nicht erneut zur Wahl um den Vereinsvorsitz angetreten war. Seitdem hatte die zweite Vorsitzende Julia Bünker-Schäfer den Interimsvorsitz übernommen und den Termin für die außerordentliche Mitgliederversammlung festgelegt, die mit 50 Mitgliedern sehr gut besucht war. Jostes wurde mit großer Zustimmung gewählt. Er erhielt 49 Ja-Stimmen und nur eine Nein-Stimme. „Die ist von mir“, schmunzelte der frischgebackene Vorsitzende, der gleichzeitig auch der älteste aktive Reiter des Vereins ist. Neben Jostes wurde Antje Herbst ohne Gegenstimmen zur neuen zweiten Vorsitzenden gewählt, nachdem Julia Bünker-Schäfer ihr Amt zugunsten eines Neuanfangs niedergelegt hatte. Uta Schettler übernimmt die Aufgabe der Reithallenverwalterin und wurde von der Mitgliederversammlung ebenfalls ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt.

Als erste Amtshandlung teilte der neue Vorsitzende den Mitgliedern seine Handynummer mit, unter der sie ihn „bei Sorgen Tag und Nacht erreichen könnten.“ Besonders wichtig sind dem neuen Vorsitzenden Offenheit und Transparenz in der Vereinsführung und dass alle Mitglieder zukünftig wieder gemeinsam an einem Strang ziehen. Damit ist der Verein wieder gut aufgestellt, um sich den anstehenden Aufgaben zu widmen. So gilt es sich zunächst um die Vorbereitungen für das anstehende Sommerturnier vom 17.-18. Juni 2017 zu kümmern. Zudem laufen die Planungen für ein neues Reithallendach.