Viele Schleifen im Nordwalder Dressurviereck

Unsere ReiterInnen sammelten am vergangenen Wochenende viele Schleifen und waren häufig in den Platzierungslisten des Turniers in Nordwalde zu finden.

Hanne Weßendorf und das Schimmelpony My little Cookie entschieden mit der Wertnote 7,8 den Einfachen Reiterwettbewerb für sich.

Auf dem zweiten Rang konnte sich auch das Dressurteam in der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* platzieren. Trainiert von Bettina Kappelhoff und vorgestellt von Sabrina Feldmann gingen Julia Siering mit Zauberprinz (WN 7,5), Johanna Kuhlenkötter und Don’t Worry (WN 7,3 und Platz 6 der Einzelwertung), Frank Feldmann und Philippa WG (WN 7,5 und Platz 4 in der EW) und Julia Riederer mit Dorenao (WN 6,8) an den Start und erreichten neben den guten Einzelnoten mit der Wernote 7,6 auch eine schöne Bewertung für den Gesamteindruck.

Laura-Marie Lange erritt sich mit ihrem Dancing Dream den dritten Platz in der Einzelwertung der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A* (WN 7,6).

Frank Feldmann und Zauberprinz fühlten sich offensichtlich sehr wohl im Dressurviereck und verdienten sich gleich drei Schleifen: Platz zwei in der Dressurreiterprüfung der Klasse M (WN 7,3), Platz drei in der Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare (WN 7,3) und Platz sechs in der Dressurprüfung der Klasse M*.

Andrea Karsten und Saskatchewan erhielten die blaue Schleife für den vierten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse L auf Trense.

Marie Bossmann und Nobels Nice Surprise kamen zudem auf den siebten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse E (WN 7,3) und Julia Siering und Escada platzierten sich auf dem achten Rang in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L.