Fördermittel zur Modernisierung der Anlage bewilligt

Gute Nachrichten gab es mit Junibeginn für alle Verantwortlichen und Mitglieder des Reitvereins Münster-Sprakel: Der Verein gehört zu einer der 25 Sportanlagen in Münster, denen über das Sportförderprogramm des Landes ein Zuschuss zur Modernisierung der Sportanlagen bewilligt wurde. Bei der Beantragung der Fördermittel konnte der Reitverein auf die Unterstützung des Sportamtes der Stadt Münster unter der Federführung von Frau Jany setzen, die durch Einsatz vor Ort und auch durch kommunale Fördermittel das Gelingen des Projektes ermöglichte. Ebenso beteiligt engagierte sich der Stadtsportbund Münster, vertreten durch Herrn Schneegaß, für die Belange des Vereins.

Mit der zugesagten Fördersumme kann der Reitverein Münster-Sprakel nun einige bereits geplante Projekte umsetzen: Zunächst sollen die Stallungen an die Tierschutznormen angepasst werden, um das Tierwohl weiterhin sicher zu stellen und zu verbessern. Nicht nur den Pferden, sondern auch den kleinen und großen zweibeinigen Sportlern wird die Bewässerungsanlage des Außenreitplatzes dienen und deutlich gesündere Trainingsbedingungen schaffen. Durch die regelmäßige Bewässerung wird der Staub erheblich reduziert und die Bodenqualität verbessert. Weiterhin ist die Erneuerung der Hallenbande und die Einzäunung des Außenreitplatzes in Planung. Hier hat der Reitverein Münster-Sprakel insbesondere die Sicherheit der Nachwuchssportler im Blick, die auf der Vereinsanlage das Reiten und Voltigieren trainieren. Die Förderung der jungen ReiterInnen und VoltigiererInnen liegt dem Verein besonders am Herzen. Das dies auch auf sportlich hohem Niveau Früchte trägt, konnten schon einige SportlerInnen beweisen, die die Sprakeler Farben auf Westfälischen und Deutschen Meisterschaften bestens vertraten.

Der Vorstand freut sich mit einigen Aktiven Sportlern, dass die Modernisierung der Sportanlage nun beginnen kann