Tolle (Mannschafts-)Erfolge in Altenberge

Am vergangenen Wochenende sammelten zahlreiche VereinsreiterInnen viele schöne Schleifen auf dem Turnier in Altenberge.

Für den Reiter-WB Schritt Trab Galopp für Mannschaften konnte wir gleich zwei Teams stellen, die den Sieg sowie Platz fünf mit nach Hause brachten.

Das Siegerteam bestehend aus Felicia Cordes mit Nemo vom Purnitzgrund (für den RV St. Hubertus Wolbeck), Luise Kappelhoff mit Vivaro, Roberta Peters mit Don Daylight und Linda Klieve mit Der schöne Prinz wurde mit einer hervorragenden Durchschnittsnote von 8,2 belohnt.

Auf dem fünften Platz rangierten Elisa Laurenz und Bläckys Best, Nina Austermann und Fritzchen und Lotte Zimmermann mit Call me Kelly, die zu dritt starteten und so auf ein Streichergebnis verzichten mussten. Beide Teams wurden von unserer Jugendtrainerin Tabea Hennecke auf ihre Starts vorbereitet und in Altenberge vorgestellt.

Auch in der Mannschafts-A*-Dressur konnten wir zwei Teams ins Rennen schicken, die sich nur dem Team der Station Rüscher-Konermann geschlagen geben mussten und mit der gleichen Durchschnittsnote von 7,5 gemeinsam auf dem Silberrang platzieren konnten. Für die beiden Mannschaften starteten Julia Schroll mit Ballett’s Bellissima, Martina Klieve mit Beautiful, Frank Feldmann mit Cookie Deluxe und Johanna Herbst mit Cadbury, sowie Julia Schroll mit Escada, Julia Riederer mit Doreano, Tabea Hennecke mit Makita und Sabrina Feldmann mit Champ’s Son.

Katja Schettler übernahm die Vorstellung beider Mannschaften, die zu Hause von Bettina Kappelhoff trainiert wurden.

Auch bei den Einzelstarts gab es weitere tolle Erfolge zu feiern:

Luise Kappelhoff und Vivaro siegten im Reiter-WB Schritt Trab Galopp mit der Wertnote 8,0.

Im Reiter-WB Schritt Trab Galopp mit Aufgabe kam Roberta Peters mit Don Daylight auf den dritten Platz (WN 7,6), Luise Kappelhoff mit My little Cookie auf den neunten Platz (WN 7,1) und auch Linda Klieve und der schöne Prinz freuten sich über eine grüne Schleife in der Prüfung (WN 6,8).

Tabea Hennecke und ihre Stute Rock’n Rose platzierten sich auf dem Bronzerang in einer Springprüfung der Klasse L.

In einer Dressurreiterprüfung Klasse A* platzierte sich Julia Riederer mit Ballett’s Cortina mit der Wertnote 7,5 auf dem fünften Rang, Julia Schroll und Ballett’s Bellissima folgten mit 7,3 auf Rang sieben.

In der A*-Dressur kam Julia Riederer mit Ballett’s Cortina zudem auf den sechsten Platz (WN 7,2), Julia Schroll und Ballett’s Bellissima reihten sich an siebter Stelle der Dressurpferde A ein (WN 7,3).

Lucas Ackermann und Florado bestritten die erste gemeinsame Springprüfung und platzierten sich gleich auf dem sechsten Platz der Springpferde A* (WN 7,7).

Frank Feldmann und Cookie Deluxe waren in Albachten gestartet und sicherten sich hier den vierten Platz in der Eignungsprüfung (WN 7,25).

Bereits am Wochenende zuvor platzierte Martina Klieve ihren Wallach Beautiful auf dem Bronzerang der Dressurpferde A in Münster-Amelsbüren (WN 8,0).

Andreas Elsbecker und sein Erfolgspartner Late twenty eight sammelten erneut hohe Prozente im Dressurviereck und platzierten sich auf dem Silberrang der S*-Dressur in Datteln mit 71,5%. Bereits vor 14 Tagen siegte das Paar in Haftenkamp in einer S*-Dressur (72,7%), und kam auf den zweiten Platz einer Youngster-S*-Dressur (72,1%).

Viele Erfolge in Nordwalde

Am vergangenen Wochenende sicherte sich unser Dressurteam den 🥉dritten Platz in der Mannschafts-A*-Dressur auf dem Turnier in Nordwalde. Julia Riederer mit Ballett’s Cortina, Hanne Weßendorf mit Vivaro, Tabea Hennecke mit Makita und Gina Schöning mit Romy vertraten die Vereinsfarben unter dem Kommando von Marion Weßendorf. Das vorbereitende Training lag in den Händen von Bettina Kappelhoff.

In der Einzelwertung der Prüfung platzierten sich Hanne und Vivaro auf dem 🥉 dritten Platz (Wertnote 7,5) und Tabea und Makita auf 🏅 Rang sechs (WN 7,2).

Marie Bossmann und Rolex sicherten sich den 🥈 Silberrang mit der Wertnote 7,7 in der L*-Dressur,

Julia Riederer und Doreano folgten knapp dahinter auf 🥉 Rang drei mit der Wertnote 7,6.

Gina Schöning und Romy platzierten sich mit der Wertnote 7,2 auf dem 🏅 fünften Rang der Dressurreiterprüfung Klasse L.

Gleich drei Vereinsreiterinnen konnten sich in die Platzierungsliste der Dressurreiterprüfung Klasse A eintragen:

Auf den 🥉 dritten Platz kam Imke Karsten mit Gianni K, das Paar erhielt die Wertnote 8,0.

Mit 7,9 wurden Hanne Weßendorf und Vivaro bewertet und wurden damit 🏅 fünfte. Gina Schöning und Romy schlossen sich an 🏅 neunter Stelle der Siegerehrung an (WN 7,7).

Platzierungen in L*-Dressuren

Am ersten Wochenende im August belegten Marie Bossmann und ihr Schimmel Rolex mit der Wertnote 7,4 den 🥉 Bronzerang der L*-Dressur auf dem Turnier in Neuenkirchen.

Carolin Kappelhoff startete mit Rocko Veneziano in Olfen: Mit der Wertnote 7,5 und 🏅 Platz sieben in der Dressurreiterprüfung der Klasse L sicherte sich das Paar die erste gemeinsame Schleife auf diesem Niveau.

Sieg und Platzierungen in Rinkerode und Handorf

Am letzten Juliwochenende überzeugten Carolin Kappelhoff und Rocko Veneziano die Richter auf dem Turnier in Rinkerode in der A*-Dressur: die hervorragende Bewertung von 8,4 bedeutete den 🥇 Sieg in der Prüfung.

Im Rahmen der Westfalenwoche stellte Lucas Ackermann seinen Schützling Florado M in der geschlossenen Dressurpferdeprüfung der Klasse L vor und konnte sich mit der Wertnote 7,6 den 🥈 Silberrang sichern.

Wiederum in Rinkerode konnten noch zwei Nachwuchsreiterinnen Schleifen im Reiterwettbewerb Schritt Trab Galopp sammeln: Roberta Peters platzierte sich im Sattel von Dino auf 🥉 Rang drei, Elisa Laurenz und Diva kamen auf den 🏅 vierten Platz.

Sieg mit dem Zuchtbezirk Westfalen

Frank Feldmann war bereits im Juli auf dem Trakehner-Bundesturnier, das in Handorf stattfand, mit seinem Wallach Zauberprinz gestartet.

Mit dem 🏅 sechsten Platz in der M*-Dressur, sowie 🏅 Platz neun in der M**-Dressur trug das Paar wichtige Punkte für die Mannschaftswertung bei: 🥇 Der Zuchtbezirk Westfalen, für den auch Frank und Zauberprinz starteten, konnte die Dressurwertung für sich entscheiden und freute sich mit dem gestarteten Team über den Sieg!

Mannschaftssieg in Bösensell

Unser Team kehrte 🥇 siegreich von der Mannschafts-A*-Dressur in Bösensell zurück in den Heidegrund. Mit guten Einzelnoten und einem Gesamteindruck von 8,0 überzeugten Julia Schroll mit Ballett’s Bellissima (WN 7,8), Carolin Kappelhoff mit Rocko Veneziano (WN 7,6), Sabrina Feldmann mit Champ’s Son (WN 7,0) und Gina Schöning mit Romy (WN 7,4), die erstmals in einer Mannschaftsdressur von Johanna Herbst vorgestellt wurden. Das Training zu Hause hatte wie gewohnt Bettina Kappelhoff übernommen.

Für die Einzelwertung konnten auch Einzelreiter starten, sodass hier in zwei Abteilungen platziert wurde. In beiden Abteilungen ging der zweite Platz nach Sprakel: zum Einen an 🥈 Julia Schroll mit Ballett’s Bellissima, zum Anderen an 🥈 Carolin Kappelhoff und Rocko Veneziano. 🏅 Gina Schöning und Romy kamen zudem auf Rang vier.

Auch Lucas Ackermann und Florado M sorgten für eine 🥇 Siegesnachricht aus Bösensell: das Paar entschied die Dressurpferdeprüfung der Klasse A mit einer Wertnote von 8,0 für sich.

In der gleichen Prüfung platzierten sich 🏅 Julia Schroll und Ballett’s Bellissima auf dem achten Rang (WN 7,0).

🥈 Marie Bossmann und Rolex waren erneut in einer L-Dressur erfolgreich und sicherten sich den Silberrang mit der Wertnote 7,3.

Gina Schöning und Romy erreichten in der Dressurreiter A mit 7,1 den 🥉 Bronzerang und steigerten sich nochmal in der Dressurreiter L: hier kam das Paar auf den 🥈 Silberrang mit der Wertnote 7,6.

In der gleichen Prüfung schlossen sich 🏅 Julia Schroll und Escada auf dem neunten Rang der Ehrenrunde an.

Erfolgsmeldungen vom Grevener Sommerturnier

Unsere VereinsreiterInnen waren auf dem Grevener Sommerturnier erfolgreich unterwegs und konnten sich einige hervorragende Platzierungen sichern:

Andreas Elsbecker und sein Wallach Late twenty eight konnten gleich zwei Siege feiern. Das Paar überzeugte mit einer Bewertung von 🥇70,8% in der S-Dressur, legte in 🥇 S-Kür nochmal drauf und siegte mit 75%.

Julia Schroll und Escada waren mit der WN 8,2 🥇siegreich in der Kombinierten Dressur-/Springprüfung Klasse A, wobei die Dressur mit 8,4 und das Springen mit 8,0 bewertet wurde.

Marie Bossmann und Rolex sicherten sich mit der WN 7,7 den 🥈 Silberrang in der L-Dressur, 🥉 Bronze gab es in der gleichen Prüfung für Julia Riederer und Doreano (WN 7,6).

Ebenfalls 🥉 drittplatziert waren Carolin Kappelhoff und Rocko Veneziano mit der WN 8,2 in der Dressurreiter A.

Andreas Elsbecker und Rihanna kamen auf den 🏅 fünften Platz der Dressurpferde A.

Julia Schroll und Ballett’s Bellissima bekamen in der A-Dressur eine 🏅 grüne Schleife für Rang sieben angsteckt (WN 7,0).

Erfolgsmeldungen aus Roxel und Mesum

Erneut gibt es einige schöne Erfolgsmeldungen der ReiterInnen von den Turnieren in Münster-Roxel und Rheine-Mesum.

Andreas Elsbecker und sein Erfolgspartner Late twenty eight überzeugten im Roxeler Viereck in der S-Dressur. Mit einer Bewertung von 71,67% mussten sie sich knapp geschlagen geben und reihten sich an zweiter Stelle der Platzierungsliste ein.

Auch Luise Kappelhoff erhielt eine silberne Schleife in Roxel. Luise hatte ihr Pony Vivaro für den Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp gesattelt und sicherte sich mit einer tollen Leistung die Wertnote 7,8. Das Paar startete außerdem in einem weiteren RWB Schritt-Trab-Galopp auf dem Turnier in Rheine-Mesum und belegte hier mit der Wertnote 7,6 den vierten Platz.

Tabea Hennecke und Rock’n Rose bestätigten ihre gute Form im Roxeler Springparcours und erreichten mit einer schnellen fehlerfreien Runde den dritten Rang im L-Springen.

Julia Schroll startete mit Escada in Rheine-Mesum in einem A*-Springen und sicherte sich den vierten Platz.

Marion Weßendorf und Conpeggio kamen auf den fünften Platz in einer A*-Dressur auf dem Turnier in Münster-Roxel.

Erfolgsmeldungen aus Senden

Noch ein weiterer Nachtrag vom letzten Juniwochenende: Sabrina Feldmann und ihr Wallach Champ’s Son kamen in Billerbeck auf den 🏅 vierten Platz der A*-Dressur.

Auch am ersten Juliwochenende wurden weiter fleißig Schleifen auf dem Turnier in Senden gesammelt:

Marie Bossmann platzierte sich im Sattel des Schimmelwallachs Rolex auf dem 🏅 vierten Rang der L-Dressur.

Tabea Hennecke und Rock‘n Rose sprangen gemeinsam mit der Wernote 7,7 auf den 🏅sechsten Platz im Stil-M-Springen.

Johanna Kuhlenkötter und ihr Conpeggio freuten sich zweimal über 🏅🏅 Rang sieben: zum Einen in der Springpferde L mit der WN 7,5, zum Anderen in der Eignungsprüfung mit der Wertnote 7,2.